Gabeldorsch

Phycis spp.

WO IST DER FISCH ZU FINDEN?

  • Atlantik
  • Mittelmeer
  • Kattegat-Skagerrak

WIE IST DER FISCH ZU MESSEN?

Gesamtlänge (cm)

HAT ER DIE ZULÄSSIGE GRÖSSE?

Nein

WIE IST DER FISCH ZU MESSEN?

VERBREITUNGSKARTE


VERBREITUNG

Im nordöstlichen Atlantik vom Europäischen Nordmeer und Island bis hinunter nach Nordwestafrika, einschlieβlich entlang der vorgelagerten Inseln zu finden. Auch im Mittelmeer anzutreffen.

ÖKOLOGIE

Benthopelagische auf sandigen, felsigen und schlammigen Böden bis in einer Tiefe von 650 m anzutreffende Arten, obgleich sie auch schon in einer Tiefe von 1.050 m gesichtet worden sind. Sie ernähren sich von Fisch und Wirbellosen.

FISCHEREI

In erster Linie als Beifang von demersalen Schleppnetz-, Langleinen und Trammelnetzfischereien gefangen.

WUSSTEN SIE SCHON...

Der erste Teil des binomischen wissenschaftlichen Namens Phycis ist von dem griechischen Wort phykon abgeleitet, was Seegras bedeutet. Das ist darauf zurückzuführen, dass sie diesen Lebensraum bevorzugen.